7178_3732_1083_843_1413_5393_4212_4253_1598_2397_441_4055_5477_4510_5849_869_2965_5971_7595_7988_2106_1093_8341_5022_5519_4213_8615_7179_6159_6063_6094_5475_394_9822_7374_2361_1339_844_2807_2515_1698_5303_4760_

AIDAluna - GOLFKREUZFAHRT nach LANZAROTE - CLUB DE GOLF DE COSTA TEGUISE

LANZAROTE
Wenige Kilometer nördlich von Fuerteventura beginnt eine neue Welt: Lanzarote.

Neben der bevorzugten Lage und dem attraktiven warmen Klima während des ganzen Jahres, kommen die Passatwinde dazu, die immer eine frische Brise bereithalten.

In Lanzarote eröffnen sich unvorstellbar vielfältige Vulkanlandschaften, der Nationalpark Timanfaya mit seinen eindrucksvollen Feuerbergen und die berühmten Werke des Künstlers und Architekten César Manrique.
Im Norden der Insel hat er in einem einzigartigen zusammenhängenden Höhlensystem vulkanischen Ursprungs, den Jameos del Agua, ein Zentrum für Kunst und Kultur geschaffen. Kernstück dieser unterirdischen Anlage ist ein Konzertsaal mit etwa 600 Sitzplätzen.

Sie können sich auch auf sportliche Weise ein Bild von Manriques phantasievollen Kunstwerken, die sich harmonisch in die Natur einfügen, machen. Die AIDA- Biking Crew erwartet Sie.
Erfahrene Taucher können bei einem Unterwasserausflug zum Tauchplatz El Puerto verschiedene Wracks und unzählige Fische sehen. Oder wie wäre es mit Schnorcheln oder Wandern?

CLUB DE GOLF DE COSTA TEGUISE
Wer nach Lanzarote kommt um zu Golfen, der findet hier leider keine große Auswahl an Golfplätze vor.
Lediglich einen einzigen Golfplatz kann Lanzarote bisher bieten.
Aber dafür einen mit einem phantastischen Umfeld. Schließlich ist die gesamt Insel seit 1993 als ein Biosphärenreservat der UNESCO ausgewiesen.

Der Club de Golf de Costa Teguise liegt am Fuße eines alten Vulkans und bietet eine atemberaubende Sicht auf den Atlantischen Ozean, eingebettet in eine inspirierende Landschaft aus Lava, Kakteen und Palmen.
Natur in maximaler Schönheit, wo Lebensraum gepflegt wird, ganz im Sinne César Manriques.

Der britische Golfplatz-Designer John Harris hat den Platz hier schon 1978 entworfen. Tausende von Palmen säumen den 18-Loch-Platz mit einem Par von 72, welcher recht abwechslungsreich ist und sich durch beeindruckende Kurven auszeichnet, die viel vom Spieler abverlangen.

Ein unglaubliches Erlebnis in diesem Paradies aus vulkanischer Landschaft und üppiger Vegetation Golf zu spielen.

Das Design des Platzes ist abwechslungsreich mit vielen "Doglegs" die den Spieler auffordern, alle Schläger seines Sets zu nutzen. Auch eine Herrausforung für Profesionelle Spieler.