1294604707.jpg1294604716.jpg1294604723.jpg1294604731.jpg1294604741.jpg1294604749.jpg1294604756.jpg1294604765.jpg1294604789.jpg1294604797.jpg1294604807.jpg1294604827.jpg1294604834.jpg1294604844.jpg1294604858.jpg1294604869.jpg1294604889.jpg1294604902.jpg1294604914.jpg1294604928.jpg1294604943.jpg1294604959.jpg1294604974.jpg1294604989.jpg1294605003.jpg1294605015.jpg1294605026.jpg1294605039.jpg1294605052.jpg1294605067.jpg1294605080.jpg1294605090.jpg1294605102.jpg1294605116.jpg1294605131.jpg1294605142.jpg1294605155.jpg1294605166.jpg1294605178.jpg1294605192.jpg1294605202.jpg1294605218.jpg1294605234.jpg1294605245.jpg1294605275.jpg1294605288.jpg1294605299.jpg1294605321.jpg1294605336.jpg1294605373.jpg1294605385.jpg1294605400.jpg1294605413.jpg1294605424.jpg1294605435.jpg1294605447.jpg1294605459.jpg1294605469.jpg1294605484.jpg1294605495.jpg1294605506.jpg1294605520.jpg1294605540.jpg1294605551.jpg1294605563.jpg1294605588.jpg1294605598.jpg1294605611.jpg1294605624.jpg1294605637.jpg1294605662.jpg1294605673.jpg1294605688.jpg1294605699.jpg1294605711.jpg1294605723.jpg1294605739.jpg1294605842.jpg1294605894.jpg1294605905.jpg1294605917.jpg1294605943.jpg1294605956.jpg1294605983.jpg1294605997.jpg1294606020.jpg1294606032.jpg1294606045.jpg1294606063.jpg1294606075.jpg1294606088.jpg1294606104.jpg1294606129.jpg1294606143.jpg1294606169.jpg1294606183.jpg1294606194.jpg1294606208.jpg1294606224.jpg1294606235.jpg1294606249.jpg1294606265.jpg1294606280.jpg1294606293.jpg1294606305.jpg1294606331.jpg1294606343.jpg1294606360.jpg1294606373.jpg1294606387.jpg1294606398.jpg1294606408.jpg1294606477.jpg1294606506.jpg1294606519.jpg1294606533.jpg1294606545.jpg1294606569.jpg1294606580.jpg1294606590.jpg1294606601.jpg1294606612.jpg1294606636.jpg1294606647.jpg

STOCKHOLM

Es wirkt nicht übertrieben wenn man behauptet, Stockholm sei eine der schönsten Städte der Welt: Altstadthäuser, unzählige Cafés, Eisdielen, gepflegte Parkanlagen, das Meer, viel Sonne, umgeben von tausenden Schäreninseln.

Da 30% des Stadtgebiets Stockholm aus Wasserwegen und weitere 30% aus Parks und Grünflächen bestehen, hat Stockholm wahrscheinlich die frischeste Luft und die größten grünen Lungen aller europäischen Hauptstädte.

Die wunderschöne Altstadt Gamla Stan mit ihren historischen Straßen und den zahllosen dort schon seit Jahrhunderten ansässigen Hotels, Bars, Restaurants und Geschäften ist der authentische Mittelpunkt Stockholms.

Mit seinen gepflasterten Straßen und engen Gassen aus dem 17. Jahrhundert ist die Atmosphäre einmalig.

Nicht nur wir, sondern viele Besucher aus aller Welt und aller Altersstufen lassen sich hiervon verzaubern. Geschichtsfans und Shoppingfreunde kommen hier alle auf ihre Kosten.

Der Kurztrip Anfang Jänner zeigte uns Stockholm in einer traumhaften Winterlandschaft.

Warm angezogen machten uns teilweise 2-stellige Minustemperaturen bei unseren 8-10 stündigen, täglichen Stadttouren nichts aus.
Viel zu sehr waren wir von den ständig neuen Eindrücken begeistert und wärmten uns in den zahlreichen Museen, Geschäften, Lokalen, bei offenen Feuerkörben und mit heißem Glöck.

Ausgestattet mit der Stockholm-Karte konnten wir das Nahverkehrssystem, einschließlich U-Bahn, kostenlos benutzen und hatten freien Eintritt in mehr als 70 Sehenswürdigkeiten.

Unser 7 jähriger Sohn Luca kam ebenfalls auf seine Kosten.
Denn im JUNIBAKEN, dem Astrid Lindgren Museum, wurden die Gute Nacht Geschichten lebendig.
Neben Findus und Petterson, Pippi Langstrumpf, Michl aus Lönneberga, Karlsson vom Dach, …war natürlich der Märchenzug, der einen zu den verschiedenen Szenen aus Astrid Lindgrens Büchern fuhr, die Attraktion.

Aber auch das VASA-Museum war für einen „kleinen Piraten“ eine echte Sensation!

Natürlich war auch eine Rundfahrt auf dem Wasser genauso ein Muss wie in Venedig, nur das man mit einem kleinem Eisbrecher anstatt einer Gondel unterwegs war.

Unser "Old Town Walkabout" in GAMLA STAN, ein Besuch des Palastes des schwedischen Königs und ein wenig Shoppen war nach solchen Attraktionen dann kein Problem.

Wir haben beschlossen mehr Zeit das nächste Mal in Stockholm zu verbringen, im Sommer, wenn die Sonne nicht wie jetzt um 15:00 sondern kaum mehr untergeht.

Silvana + Rainer + Luca Aichinger